Herzfood | Teriyaki Tofu – so schmeckt Tofu wirklich jedem!
Holistic Food Coaching
diät, unzufrieden, abnehmen, ernährung, gesund, fitness, solingen, coaching, selbstliebe, achtsamkeit, nachhaltigkeit, vegan, sport, balance, persönlichkeitsentwicklung
219
recipe-template-default,single,single-recipe,postid-219,vcwb,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Teriyaki Tofu – so schmeckt Tofu wirklich jedem!

Vor ein paar Jahren noch habe ich nicht geglaubt, dass ich Tofu irgendwann so lieben könnte wie heute. Um ehrlich zu sein fand ich Tofu sogar ziemlich fies. Geschmacksneutral, komische Konsistenz… nee ich dachte damit kann ich mich nie anfreunden. Geht’s dir genauso? Ich zeige dir eine Zubereitungsart, mit der Tofu endlich richtig lecker wird!

Tofu ist sehr proteinreich, leicht und günstig zu bekommen und im Gegensatz zu den meisten „Fleischersatzprodukten“ nicht so stark verarbeitet. Im Grunde ist Tofu von der Verarbeitungsweise Sojakäse- bzw. Quark. Für mich ein weiterer großer Vorteil: Tofu schmeckt nicht nach Fleisch, Tofu will kein Fleisch sein. Ich bin nicht nur ethischer Veganer, ich mochte Fleisch noch nie. Tofu ist ein eigenständiges, uraltes Produkt.

Und Tofu ist so vielseitig einsetzbar! Wir können daraus veganes Rührei, vegane Bolognese, Chili sin Carne, sehr leckere Aufstriche, süße Cremes und viele weitere tolle Dinge zaubern.

Selbst wenn du noch nie (leckeren) Tofu probiert oder gegessen hast, dieses Rezept braucht nicht so viel Mut wie Käsekuchen aus Tofu, ist ganz schnell gemacht und eignet sich perfekt für den Einstieg. Mein Vater (kein Veganer) ist alles andere als ein Tofu-Fan, aber den Teriyaki Tofu findet selbst er genial!

Ich habe Tofu inzwischen absolut lieben gelernt, dank cleverer Zubereitungsarten, die ihn unheimlich würzig und lecker machen, landet er bei mir nun ziemlich oft auf’m Teller (keine Angst vorm Soja! Dazu kommt in Zukunft auch mal ein Statement). Ich liebe Tofu einfach so zu grünem Gemüse, mit Cashewmus und Hefeflocken getoppt, auf Salat, zu Pasta oder natürlich auch in asiatischen Gerichten !

curry tofu teriyaki tofu

IMG_20160202_143059 IMG_20160716_220654

Rezept drucken
Teriyaki Tofu
Der geniale Teriyaki Tofu ist definitiv immer meine erste Wahl, wenn ich nicht-Veganer oder Tofu-Kritiker überzeugen will 😉 Er schmeckt super würzig und passt hervorragend zu asiatischen Currys! Ich liebe den Teriyaki Tofu besonders zu Reis mit Erdnuss-Kokos-Curry und viel frischem, knackigen Gemüse!
Kochzeit 15-20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kochzeit 15-20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Tofu in ca. 1x1cm große Würfel schneiden, eine (am besten beschichtete) Pfanne erhitzen, dann das Öl und sofort den Tofu hineingeben
  2. Auf höchster Stufe den Tofu knusprig braten
  3. Wenn der Tofu schön gebräunt ist, mit der Sojasauce ablöschen
  4. Herd runterstellen oder Pfanne von der Platte nehmen, sofort Ahornsirup oder Reissirup und Knoblauch draufgeben und karamellisieren. Besonder lecker: zum Schluss gerösteten Sesam drübergeben
Rezept Hinweise
  • Ich verwende für dieses Rezept meistens Knoblauchpulver, da es sich sehr gut dosieren lässt
  • wenn du keine Tamari Sojasauce hast, kannst du auch Shoyu benutzen
  • die Nährwerte beziehen sich auf 87,5g Räuchertofu pro Person, Olivenöl, Tamari und Ahornsirup

 

♥ NÄHRWERTE ♥

pro Person

219 kcal / 10g KH / 14g Fett / 15g Eiweiß